Partizipation und Moderation

Zentrale Elemente von Planungsprozessen
Partizipation ist heute ein fester Bestandteil aller Planungen, wenn räumliche Entscheidungen konsensfähig und nachhaltig entwickelt werden sollen. Somit sind alle Felder der Stadtentwicklung gleichermaßen betroffen – vom Bebauungsplan und der Erstellung eines Einzelhandelskonzepts bis zum Bau eines neuen Spielplatzes. Ob Anwohner, Nutzer, Kunde oder Geschäftsinhaber – im Stadtraum treffen viele unterschiedliche Anforderungen aufeinander.

Wir übernehmen die Beratung unserer Auftraggeber, welche Methoden der Beteiligung für die jeweilige Aufgabenstellung zielführend sind. In der Umsetzung führen wir mit strategischer Zielorientierung bei gleichzeitig behutsamer Kommunikation planvoll die unterschiedlichen Interessen- und Entscheidungsträger zu einem möglichst breit getragenen Konsens. Durch die Qualifikationen unserer Mitarbeiter können wir Diskussionen versachlichen und zielorientierte Empfehlungen aussprechen. Unser Anspruch liegt darin, all diese Aktiven, Betroffenen und Beteiligten auf dem Planungs- und Entwicklungsprozess mitzunehmen. Unsere Haltung ist davon geprägt, dass Menschen Verantwortung übernehmen möchten, über viel Wissen verfügen und Veränderung mitgestalten wollen.

Zahlreiche Beteiligungsverfahren und Veranstaltungen haben uns in den Jahren unserer planerischen Tätigkeit inspiriert und motiviert, die Formen der Beteiligung weiter zu „verfeinern“. Für jede Fragestellung, Zielgruppe und Planung wird eine zielgenaue Beteiligungsstrategie entworfen. Unser Repertoire an Beteiligungsmethoden ist vielfältig.

Hier ein Ausschnitt aus unserem Beteiligungs- und Moderationsprofil: Stadtteilkonferenzen, Stadtteilspaziergänge, Werkstattverfahren, Zukunftskonferenzen, Open Space, World-Café, Facilitation, Onlinebeteiligung, Passanten- und Haushaltsbefragungen und vieles mehr

Eine Auswahl unserer Referenzprojekte finden Sie hier.